Fr. / 07. APRIL 2017: Death before Easter

Einlass 19 Uhr

Death by Dissonance


Death by Dissonance aus Ludwigsburg befinden sich irgendwo zwischen Rausch und Seriosität, zwischen Bier und Pfeffi, zwischen Hass und Röhrenjeans.
Das Dilemma mit dem „woordnetihreuchdennmusikalischüberhauptein“ wurde bisher geflissentlich ignoriert, so lässt sich über die Musik eigentlich sagen, dass sie versucht, HörerInnen subtil auf die Fresse zu geben. Vermutlich irgendwas in Richtung Death Metal und Hardcore. Halt ein bisschen differenziert und nicht allzu stumpf, aber halt schon irgendwie. Textlich alles wie gehabt: Scheißkapitalismus, Scheißnazis, Scheißnation, Scheißsystem, Scheißgesellschaft, Scheißleben.
Nach vielen energiegeladenen Live-Auftritten und tabulosen Aftershowparties, nach konstruktiven und destruktiven Bandproben und nach erfolgreichen Studio und Mixing Sessions erscheint Death by Dissonance neue EP "Antisyndrome" am 04.03.2017. CDs gibts auch bei der Show. Auf keinen Fall verpassen!
facebook.com/deathbydissonance





Sundown

Das Vierergespann von Sundown bringt euch Modern Melodic Deathmetal, wie er zu sein hat. Harte Riffs, die an Arch Enemy und Children Of Bodom erinnern, mischen sie mit ihrer eigenen Auffassung, wie Gewalt in der Musik ausgedrückt werden sollte. Eine Stimmgewalt, die an Machine Head erinnert und Breakdowns, bei denen man seinem Nebenmann den Kopf einschlagen möchte. Seit 2012 sind die Aalener Jungs zusammen unterwegs, um das Land mit ihrem unter anderem sozialkritischen Core-Metal-Mix zu missionieren. Ihre Auftritte auf Festivals wie zum Beispiel dem Out and Loud Festival, dem Deep Rock Festival und dem Inside Festival haben den Jungs eine breite Fanbase verschafft, die sie liebevoll die „Sundown Society“ nennen. Also kommt ran und lasst euch missionieren. Tretet der Society bei und reißt mit Sundown die Bude ab!
facebook.com/sundownmusic




KIARA:

KIARA ist ein brandneues Metal Projekt von Musikern aus den Bands "And She Said, "Fear the Silence, "DADDi" und "Oxxon".
Die Band war schon fleißig im Studio und im März 2017 gibt es die ersten Aufnahmen zu hören.




Dagger in Hand:

Die pfälzer Dampfwalze „Dagger in Hand“ knüppelt seit Ende 2015 alles nieder was ihr in den Weg kommt! Egal ob Clubshow oder Festival, der 5er aus Bad Dürkheim verwandelt erfolgreich jede Location in einen Schmelztiegel, wobei hier nicht nur Fans des traditionellen Hardcore und Metal auf ihre Kosten kommen. Als Hardcore Band gegründet, liegen die Wurzeln der Formation sicherlich im New York Hardcore der 90er Jahre, gepaart mit einer Riesenladung Groove. Mittlerweile halten jedoch verschiedenste Stilarten aus Metal und Core Einzug in Songwriting und Sound der Band, welche letztes Jahr ihre erste EP „Paraiyar“ aufgenommen und erfolgreich veröffentlicht hat. Live präsentieren sich die Jungs nicht nur als personifizierte Abrissbirne sondern überzeugen mit hohem Spielniveau und professionellem Auftreten. Wer also Bock auf ein amtliches, pfälzisches „Destroy everything!“ hat, darf hier nicht zwei mal überlegen!

facebook.com/DaggerInHand/


Adresse:
Club Zentral
Hohe Straße 9
70174 Stuttgart

Kosten: 5 Euro

Link: www.club-zentral.de